« Zur Übersicht

Referenten


Hier finden Sie mehr Informationen über die Referenten:
Referenten SamstagReferenten Sonntag

REFERENTEN SAMSTAG (5. AUGUST)


Christoph Fischer
Christoph Fischer

 

 

 

Christoph Fischer  –   Effektiv miteinander mit EM
Der Geschäftsführer von EM-Chiemgau eröffnet die EM-Tage 2017 mit einem Vortrag zum „Effektiven Miteinander“.  Gemäß diesem Motto arbeiten die Effektiven Mikroorganismen und so lautet auch die Firmenphilosophie. Christoph Fischer stellt Möglichkeiten der EM-Anwendung aus der Praxis vor und gibt den Zuhörern Inspirationen für alle EM-Anwender mit auf den Weg.


Ing. Angelika Ertl-Marko
Ing. Angelika Ertl-Marko

 

 

 

Ing. Angelika Ertl-Marko   EM im Hobbygarten (ORF)
Geschäftsführerin, Buchautorin, Gartenexpertin & Reisebegleiterin
Angelika Ertl-Marko, ist gelernte Gärtnerin in der dritten Generation, Gartengestalterin und Floristin. Seit Jahren gibt sie ihr Wissen in den Gartentipps weiter, die Woche für Woche in „Steiermark heute“ (ORF) gesendet werden. Darüber hinaus hat die umtriebige Gärtnerin ein Reisebüro gegründet: Oliva Reisen hat sich den Gartenreisen verschrieben, die unter fachkundiger Anleitung zu den schönsten Gärten rund um den Globus führen.
Letztes Jahr ist Ihr Buch „Da haben wir den Salat“ erschienen und stand schon bald auf den Beststellerlisten.
In Ihrem stimmungsvollen Vortrag geht es um die Lebensgrundlage Humus, das Universum unter unseren Füßen und Geheimnis gesunder Lebensmittel.
www.angelikaertl.at


Mag. Dr. Erika Rokita

Mag. Dr. Erika Rokita

Mag. Dr. Erika Rokita   EM-Gesundheit (Darm etc.)
Die Biologin, EM-Beraterin, Kräuterpädagogin, Kinesiologin  und Jin Shin Jyutsu Praktikerin setzt ihr umfangreiches und ganzheitliches Wissen in der Gesundheitsberatung ein. Seit vielen Jahren ist sie für die Fa. Multikraft in Österreich tätig. In ihrer täglichen Praxis hat sie viele Erfahrungen mit der EM-Anwendung im Gesundheitsbereich, mit Manju und Multi Impuls sammeln dürfen und gibt ihr Wissen in vielen Seminaren  In diesem Vortrag gibt Sie einen Einblick in ihren Erfahrungsschatz.


Dr. Konrad Steiner
Prof. Mag. Dr. Konrad Steiner

 

 

 


Prof. Mag. Dr. Konrad Steiner
   Kohle aus ausgedientem Zellulosedämmstoff zur Verwendung in der Landwirtschaft – eine Recyclingidee am Prüfstand.
Ingenieurbüro für Biologie und Erdwissenschaften, Lehrer an der HBLA Ursprung (Höhere Bundeslehranstalt für Landwirtschaft; Umwelt- und Ressourcenmanagement). Seine Unterrichtsprojekte wurden 55-mal national und international ausgezeichnet, darunter 2x der Teacher`s Award der Industriellen Vereinigung. Bauer mit kleiner Landwirtschaft.
Medienecho Salzburger Nachrichten


Maximilian Huber
Maximilian Huber

 

 

 

Maximilian Huber   „Zeigt her eure Füße!“
Körpertherapeut und Buchautor Buchloe im Allgäu.

Im Maßstab 1:10 begegnet uns der ganze Mensch im Fuß … die Knochen, die Muskeln, die Nerven, die Organe. Und seine Lebensgeschichte. Wir bekommen einen Einblick in die ganzheitlichen Zusammenhänge Fuß-Mensch und erfahren von verschiedenen Möglichkeiten der Behandlung über die Füße.
Was bedeuten Hornhaut, Stechwarzen und Fußpilz? Warum stehen unsere Zehen so verschieden zueinander? Der Fuß ist ein Ausdruck unserer Persönlichkeit.
www.hubermax-ws.de


Angela Utz
Angela Utz

 

 

 

 

Angela Utz –   Reinigen mit EM
ist bei EM-Chiemgau die Fachfrau für die Reinigung mit EM. Sie kann auf einen hohen Erfahrungsschatz beim Putzen zurückgreifen. Nicht nur im eigenen Haushalt, sondern auch in anderen Privathaushalten und öffentlichen Gebäuden war sie bereits mit und ohne EM tätig. So kennt sie die Unterschiede und kann besonders gut auf Fachfragen eingehen. Für EM-Chiemgau ist sie im Außendienst im Einsatz und schult Putztruppen in Kindergärten, Schulen, Hotels und Restaurants. Putzen ist für Angela keine lästige Pflicht, sondern Lebensqualität. Seit sie mit EM arbeitet, noch mehr. Das spürt man, wenn sie anfängt zu erzählen.


Karin zur Steege
Karin zur Steege

 

 

 

Karin zur Steege   Gesichtsphysiognomie
Bereits seit über 35 Jahren arbeitet Karin zur Steege mit Menschen, hilft ihnen bei Ihrer persönlichen Entwicklung und motiviert sie. Ihre langjährigen Erfahrungen als Personalleiterin eines großen Pharmaunternehmens, Coach und ausgebildete
Spezialistin der Physiognomik helfen ihr dabei.

Wollten Sie schon immer mal mehr über sich selbst und Ihre Mitmenschen erfahren?
Jeder von uns hat sich sicherlich in der Vergangenheit schon einmal die Frage gestellt:
„Wer bin ich?“ – „Wer bist Du?“
Entdecken Sie Ihr Gesicht als Spiegelbild Ihrer Seele. Wie sagt die uralte Volksweisheit?
Zeige mir Dein Gesicht und ich sag Dir, wer Du bist.
Doch nicht nur das Gesicht allein ist aufregend. Auch die äußeren Merkmale wie Konstitution,
Achsen, Kopfform, Gesichtszüge, Hautbeschaffenheit, Ausstrahlung und vieles mehr, geben in dem Zusammenspiel aktuelle Hinweise auf Ihre Persönlichkeit.

www.zursteege.de
Alfred Ruhdorfer
Alfred Ruhdorfer

 

 

 

Alfred Ruhdorfer   EM in Baustoffen
Experte für nachhaltiges Bauen, Obmann beim Verein „ecoforma“ der sich für kreislauffähiges Bauen und Wohnen in gesunder, schadstofffreier Umgebung einsetzt.
Der Verein zeigt auf, dass es in allen Fällen wirtschaftlicher ist, nachhaltig und ressourcenschonend zu bauen.

Medienecho: Auszeichnung Umweltministerium
www.alfred-ruhdorfer.at


Dipl. Ing. (FH) Daniel Fischer
Dipl. Ing. (FH) Daniel Fischer

 

 

 


Dipl. Ing. (FH) Daniel Fischer
– Erfolgreich wirtschaften und gärtnern mit Mulch und Pflanzenkohle
Agrarwissenschaftler aus Halle, Wissenschaftliche Mitarbeit in der Biokohle-Forschungsgruppe von Prof. Dr. Bruno Glaser.
Zahlreiche Studien und langjährige Forschungsarbeiten über den Einsatz von Pflanzenkohle zeichnen seinen Werdegang aus.
Artikel vlf Magazin


REFERENTEN SONNTAG (6. AUGUST)

Mag. (FH) Ulrich Veit
Mag. (FH) Ulrich Veit

 

 

 

Mag. (FH) Ulrich Veith  Mals: Glyphosat – Nein Danke!
Bürgermeister von Mals, 2. größte Gemeinde in Südtirol.
Mit einem Bürgerentscheid hat sich Mals für eine Glyphosatfreie Gemeinde ausgesprochen. Folgendes wurde als Bürgerentscheid abgestimmt:
Das Vorsorgeprinzip zum Schutz der Gesundheit besagt, dass sämtliche Maßnahmen getroffen werden, die eine Gefährdung der Gesundheit von Mensch und Tier vermeiden helfen. Als besondere Zielsetzung der Gemeinde Mals wird deshalb der vorsorgliche Schutz der Gesundheit von Gemeindebürgern und Gästen, ein nachhaltiger Umgang mit Natur und Gewässern, sowie die gleichberechtigte, unbeschadete Ausübung verschiedener Wirtschaftsformen auf dem Gemeindegebiet verfolgt. Um dies zu gewährleisten, wird auf dem Malser Gemeindegebiet der Einsatz biologisch abbaubarer Pflanzenschutzmittel gefördert. Mit nachfolgender Verordnung wird diese Bestimmung im Detail umgesetzt. Unabhängig von dieser ist der Einsatz sehr giftiger, giftiger, gesundheitsschädlicher und umweltschädlicher chemisch-synthetischer Pflanzenschutzmittel und Herbizide auf dem Gemeindegebiet nicht zugelassen. Für die Umsetzung und Einhaltung des Volksentscheides sorgt die Gemeindeverwaltung.“

Dass es zu einer Umsetzung eines solchen Entscheids kommen kann, erfordert ein hohes Maß an Überzeugungsarbeit und Herzblut. Ulrich Veith wird uns von dieser vorbildhaften Arbeit berichten.

Medienecho a-tempo


Rainer Steidle
Rainer Steidle

 

 

 

Rainer Steidle   EM in der Gärtnerei Attl

Seit nunmehr 13 Jahren setzt Gärtnermeister Rainer Steidle die Effektiven Mikroorganismen in der Gärtnerei ein. Dieser Weg führte ihn zu einer gänzlich chemiefreien Kultivierung von Gemüse.  Auch im Zierpflanzenbau kann fast ausnahmslos auf den Einsatz von Chemie verzichtet werden.
Die Pflanzen sind gesund und ertragreich, das Gemüse schmackhaft und lange lagerfähig und das Arbeiten in den Gewächshäusern wird nicht mit Pestiziden oder Insektiziden belastet. Besonderes Augenmerk legt Rainer Steidle immer auch Neben seinen Vortrag „EM-Anwendungen im Garten, damit die Nährstoffe fließen“ gibt Rainer Steidle sein Wissen und großen Erfahrungsschatz auch am Stand und in Workshops weiter.


Thomas Karner

 

 

 

Thomas Karner   Ökoregion Kaindorf, Leiter der AG Tourismus

Mehrere Gemeinden haben sich zur Ökoregion Kaindorf zusammengeschlossen und wollen in den nächsten Jahren ihren CO2-Ausstoß dramatisch reduzieren. Die Ökoregion Kaindorf hat das Ziel, eine Vorbildregion zu werden, die eine ökologische Kreislaufwirtschaft betreibt und sich weitestgehend mit erneuerbarer Energie versorgt. In weiterer Folge will die Region z.B. durch Humusaufbau und andere CO2-bindende Maßnahmen in Richtung CO2-Neutralität gehen.

www.oekoregion-kaindorf.at


Peter Painer
Peter Painer

 

 

 

Peter Painer   EM in der Baumschule

Peter betreibt gemeinsam mit seiner Frau Roswitha ein kleines Gartenparadies in Eggersdorf und verkauft dort Stauden und Obstgehölze.
Vor 12 Jahren hat die Familie Painer begonnen auf eine chemiefreie Wirtschaftsweise umzustellen (EM – effektive Mikroorganismen) und verzichtet seit  nunmehr 7 Jahren komplett  auf chemische Spritzmittel und konventionelle Handelsdünger! In seinem Idyll hat er ein kleines Zentrum für Weiterbildung geschaffen, in dem es nicht nur um EM geht, sondern auch um Themen der nachhaltigen Lebensführung. In der EM-Szene ist er auch als EM-Pionier geschätzt.

www.painer.com


Angelika Thomas-Photiadis
Angelika Thomas-Photiadis

 

 

 

 

Angelika Thomas-Photiadis –   Aktive Projekt-Schule Stephanskirchen
ist Organisations- und Personalentwicklerin, Dipl. Sozialpädagogin (FH),
Mittelschullehrerin mit Hauptfach: Evangelische Religion und Nebenfächern: Deutsch, Sozialkunde und Kunst. Zudem ist sie Dipl. Montessoripädagogin, Coolness-Trainerin und Mutter von drei Kindern.
Sie ist die Konzeptgeberin und Initiatorin der Aktiven Projekt-Schule.
Viele Jahre koordinierte sie als Pädagogin und Trainerin kreative und freudvolle Projekte mit Lernenden verschiedener Schularten und machte immer wieder die Erfahrung, dass die jungen Menschen im Rahmen von Projekten herausragendes Engagement und Leistungen erbrachten, die ihnen niemand zugetraut hatte und die sich tief in deren Herz einprägten.
www.aktive-projektschule.de


Matthias Posch
Matthias Posch

 

 

 

Matthias Posch   EM im Wald bei Borkenkäfern
Der Landwirt aus dem Chiemgau arbeitet seit vielen Jahren mit EM auf dem Betrieb. Als ehemals Vollgas-Landwirt hat er im Laufe der Jahre zur biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise gefunden. Viele Feld-Versuche und Weiterbildungen des Ehepaars Posch führten den Betrieb zum Vorzeigebetrieb für kreatives und erfolgreiches  Landbewirtschaften. Auch im Wald setzt er EM erfolgreich  gegen den Befall von Borkenkäfern ein.  Matthias Posch wird speziell über diesen Einsatz und die Erfolge berichten.


Dipl. Ing. Dietmar Näser
Dipl. Ing. Dietmar Näser

 

 

 

Dipl. Ing. Dietmar Näser   EM & Bodenfruchtbarkeit
Seit 15 Jahren arbeitet Dietmar Näser mit Landwirten aller Produktionsrichtungen an der Praxis der Bodenbelebung. Spaten und Sonde, Auge, Hand und Nase sind seine wichtigsten Werkzeuge zur Bodenbeurteilung. Daraus entwickelte sich seine Arbeit als Bodenfruchtbarkeits-Coach, in der er vor allem Landwirte berät und schult Ökologie und Ökonomie zu optimieren, die Fruchtbarkeit der Böden naturkonform zu optimieren und Veränderungsprozesse des Bodens in Theorie und Praxis zu begleiten. Dem Boden eine grüne Brücke bauen – heißt, das Bodenleben als aktiven Produktionsfaktor zu nutzen. Daraus ist ein ganzheitliches System für die tägliche Arbeit auf den Feldern geworden.
EM begleitet ihm seit vielen Jahren. Der Schwerpunkt in diesem Vortrag legt er auf das Wirkungsfeld der Effektiven Mikroorganismen und der Pflanzenkohle als unzerstörbaren Lebensraum für Mikrobiologie.
www.gruenebruecke.de


Das genaue Vortrags-Programm finden Sie hier: Programm EM-Tage

[nach oben]

 

Folgende Workshops werden angeboten:

  • Küchen- und Rasenbokashi
  • EM-Kompost
  • Bienen
  • Pflanzenstärkung
  • EM- als Katalysator des Nährstoffkreislaufs
  • Gesundheit
  • Bokashi
  • EM-Reinigung
  • Landwirtschaft
  • Mulchen
  • Terra Preta u.v.m.
  • EM-Anwendungen bei Pferden
  • EM-Gewässersanierung