Fliegen – machen mit EM die Fliege

Kühe-im-Stall
(11 votes, average: 4,18 out of 5)
Loading...

Mit der Fliegenbekämpfung sollte bereits begonnen werden, wenn noch keine Fliegen zu sehen sind. Ein Stallfliegenweibchen kann in ihrem Leben (ca. 3 – 4 Wochen) bis zu ca. 1.000 Eier legen. Je nach Temperatur dauert der Entwicklungszyklus oft nur 10-14 Tage.

Grundsätzlich gilt: Hygiene im Stall ist das wichtigste, z.B. regelmäßige Stallreinigung, Futterreste immer gründlich entfernen, Kälbertränkeeimer reinigen, regelmäßig ausmisten uvm. Die Gülleschwimmdecke im Güllekanal ist eine sehr große Brutstätte für Fliegen.

EM-Schweine

 

Vernebelung
Eine relativ schnell wirksame Methode um ein hygienisch sauberes Stallklima aufzubauen ist die Fein-Vernebelung von EM, meist als CFKE (Chiemgauer fermentierter Kräuterextrakt). Der Mehrfach -Nutzen macht sich bezahlt. Die lästige Fliegenpopulation im Stall wird deutlich verringert. Langjährige EM-Anwender berichten von ca. 60 – 80 % weniger Fliegen aufgrund der regelmäßigen Vernebelung. Zusätzlich werden die Tiere über die Vernebelung probiotisch behandelt, auch die gesamte Stall-Atmosphäre verändert sich positiv.

Nimbatus-EM-Vernebelung

Fäulnis vermeiden
Fäulnisherde, die in Stallungen vorkommen werden direkt am Ort ihrer Entstehung durch die Mikroben behandelt und weitgehend beseitigt. Im Stall EM zu vernebeln unterstützt ein regeneratives Mikrobenmilieu, verhindert Fäulnisprozesse und die Ausbildung resistenter Keime.

Die EM-Vernebelungsanlage macht das EM-Vernebeln praktisch und automatisch

Die Anwendungsmenge von ca. 5 ml/m² Stallfläche/Tag empfehlen wir für Rinder, Schafe, Ziegen, Schweine, Geflügel, Hasen und Pferde.

Eine Installation unserer automatisierten Vernebelungsanlage Nimbatus 7 erleichtert die tägliche Vernebelung enorm. Auch ein täglicher Gang durch den Stall mit einer Rückenspritze ist durchaus wirkungsvoll. Für jede Stallgröße gibt es eine passende Lösung. Wir unterbreiten gerne eine auf den Stall zugeschnittene Rezeptur und Ausstattungsvariante.

Reinigung von Ställen, Kälberiglus
Zur regelmäßigen Stallreinigung empfehlen wir den EM-Stallreiniger. Pur auf die verschmutzten Flächen aufsprühen, ca. 20 min einwirken lassen und anschließend mit dem Hochdruckreiniger abspritzen.

Leere Ställe im Sommer
Im Sommer sollten leerstehende Ställe mit dem EM-Stallreiniger gründlich gereinigt werden. Nachdem Trocknen wird der komplette Stall (Decke, Wände, Fenster, Futtertisch, Aufstallung, Güllekanäle) mit EM eingesprüht. Die warmen Sommertemperaturen begünstigen die Aktivität der Bakterien. Wird der Stall im Herbst wieder belegt ist er so gut wie frei von Krankheitserregern und pathogenen Keimen.

Liegeboxeneinstreu
Die Einstreu der Liegeboxen/Liegeflächen ist für die Fliegen ebenfalls eine große Brutstätte.
Die tägl. Liegeflächenpflege (Mist entnehmen, saubere Streu einbringen) sollte für jeden Tierhalter eine Selbstverständlichkeit sein. Der Grundstein für eine „fliegenarme“ Liegefläche wird bereits in der Auswahl und Herstellung der Einstreu gelegt.

 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten:
– Gesteinsmehl einstreuen: Die Liegeflächen (Hoch- oder Tiefboxen) nur mit Biolit-Urgesteinsmehl einstreuen.

Liegebuchten

– oder die Liegeboxeneinstreu: Zur Herstellung einer Strohmischung zur Liegeboxeneinstreu nach dem Rosenheimer Projekt empfehlen wir folgende Mischung:

  • 1 Tonne RoPro-Lit Urgesteinsmehl
  • 400 kg Stroh
  • 30 L EM-aktiv
  • 150 L Pflanzenkohle
  • Wasser

Alle Komponenten gut miteinander Abmischen. Die Mischung sollte feucht genug sein, dass man einen „Knödel“ formen kann. Es sollte keine Flüssigkeit austreten, wenn das Material fest zusammengedrückt wird.

Weniger Fliegen im Stall steigert das Wohlbefinden der Tiere, die Arbeit mit den ruhigeren Tieren ist für die Menschen angenehmer – letztendlich ist das für alle im Stall und auch außerhalb ein Zugewinn.

(11 votes, average: 4,18 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.