EM-Vernebelung – praktisch und wirksam für eine bessere Stallluft

EM-Vernebeln
10 votes, average: 3,30 out of 510 votes, average: 3,30 out of 510 votes, average: 3,30 out of 510 votes, average: 3,30 out of 510 votes, average: 3,30 out of 5 (10)

EM Vernebelung – besonders wirksame Maßnahme zur Stallluftreinigung
Eine relativ schnell wirksame Methode um ein hygienisch sauberes Stallklima aufzubauen ist die Fein-Vernebelung von EM, meist als CFKE (Chiemgauer fermentierter Kräuterextrakt). Der Mehrfach -Nutzen macht sich bezahlt. Nicht nur die Tiere werden über die Vernebelung probiotisch behandelt, auch die gesamte Stall-Atmosphäre verändert sich positiv. Bis hin zu der lästigen Fliegenpopulation im Stall, sowie eine Unterstützung der Kühlung in den Sommermonaten.

Nimbatus_EM-Vernebler

Effektive Mikroorganismen zur Stallhygiene einsetzen
Immer wird es im Stall nach Tiere und deren Ausscheidungen riechen. In Ställen mit einer hohen Tierdichte kann die belastete Stallluft aber auch zu wirklichen Problemen führen, weil im Stall der brennende Geruch von Ammoniak in die Nase steigt. Das ist weder für den Mensch angenehm noch für die Tiere, die sich ununterbrochen in solchen Ställen aufhalten. Solche Belastungen kennen wir vor allem in den intensiven Rinder-, Pferde- oder Hühnerhaltungsbetrieben.

Problem Ammonikausgasung
Ammoniak entsteht in der Tierhaltung, wenn Harnstoff oder Eiweiß in den  Exkrementen der Nutztiere zersetzt wird. In der Natur gibt es keinerlei Belastungen mit den Ausscheidungen der Tiere. Die konzentrierte Ansammlung von Kot und Urin im Stall auf kleiner Fläche führt aber zu Problemen in der Stallung, Probleme mit Fliegenpopulationen und nicht zuletzt auch in der Güllegrube, in der die zersetzte Masse fault  und es dadurch zu verstärkten Stickstoffverlusten (Ammoniak) kommt. Bei der Ausbringung der Gülle entweicht dann noch zusätzlich der größte Anteil in die Luft.

EM-Vernebeln

EM-Vernebeln im Stall hat einige Vorteile

  • Das Vernebeln hat eine sofortige Wirkung auf die Tiere und die Luft. Alle Oberflächen sind mit Mikroorganismen besetzt. Ob sich krankmachende oder resistente Keime durchsetzen hängt vom Milieu ab.
  • EM drängen die Fäulnis zurück, verhindern sie und breiten ein regeneratives Milieu aus.
  • Die Vielzahl der in EM vorkommenden Mikroben steht für  eine Art Garant für eine “gesunde ausgleichende Mikroben-Mischung”.
  • EM sind ein Art Schutz vor pathogener Keimbelastung  und auch bei intensiver Tierhaltung kann eine Viren-hemmende Wirkung erzielt werden. Denn der niedrige PH-Wert von EM gilt als zuverlässiges Gegenmittel bei Viren und Bakterien.
  • Die angenehme Luft erleichtert im gesamten Raum die Arbeitsatmosphäre für den Mensch und den Lebensraum der Tiere.
  • bessere Stallluft
  • ruhigere und gelassene Tiere
  • geringeres Fliegenaufkommen

Fäulnisprodukte aller Art die in Stallungen vorkommen werden direkt am Ort ihrer Entstehung durch die Mikroben behandelt und weitgehend beseitigt. Im Stall EM zu vernebeln unterstützt ein regeneratives Mikrobenmilieu, verhindert Fäulnisprozesse und die Ausbildung resistenter Keime.
Eine Installation unserer automatisierten Vernebelungsanlage Nimbatus 7 erleichtert die tägliche Vernebelung enorm. Auch ein täglicher Gang durch den Stall mit einer Rückenspritze ist durchaus wirkungsvoll. Für jede Stallgröße gibt es eine praktische Lösung. Wir unterbreiten gerne eine auf den Stall zugeschnittene Rezeptur und Ausstattungsvariante.

10 votes, average: 3,30 out of 510 votes, average: 3,30 out of 510 votes, average: 3,30 out of 510 votes, average: 3,30 out of 510 votes, average: 3,30 out of 5 (10)

Ein Gedanke zu „EM-Vernebelung – praktisch und wirksam für eine bessere Stallluft“

  1. Sicher muss bei der Gebäudesanierung einiges beachtet werden, wenn man sich eine solche Anlage zulegt. Ich hätte es gern, dass die Preise für das Fleisch steigen, bevor ich dergleichen installieren lasse. Das würde auch die Lebensqualität der Tiere verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.