EM-Seminar für Berufsschule Rosenheim

Sepp_Oppenrieder_Referent
Jetzt bewerten!
Loading...

EM-Seminar für Berufsschule Rosenheim

Mitte Februar veranstalteten wir ein Tagesseminar für die Lehrer/innen der Berufsschule I Rosenheim Abteilung Landwirtschaft, den Ausbildern der BGJ-Praxisbetriebe und Auszubildenden.

Nach dem Ankommen und gestärkt mit Butterbrezen und Kaffee wurden die Teilnehmer/innen von Christoph Fischer in bewährter Weise in die Thematik eingeführt. Regional und saisonal erzeugte Lebensmittel in bäuerlichen Familienbetrieben, frei von Chemie, in guter Qualität und ausreichender Menge ist unser Ziel. Um diese Ziele zu erreichen sind viele verschiedene Maßnahmen notwendig, wobei das Rosenheimer Projekt hier eine Schlüsselfunktion hat.

In unterschiedlichsten Bereichen der Landwirtschaft werden mit großem Erfolg EM-Produkte eingesetzt z.B.:

  • Verbesserung des Stallklimas
  • Reinigung der Stallflächen
  • Konservierung von Grundfutter (Gras- und Maissilage, Heu)
  • Stärkung des Verdauungstraktes der Tiere
  • Behandlung von Gülle und Mist
  • Förderung der Mikrobiologie im Boden
  • Wachstumsförderung im Grünland und Acker

Sepp Oppenrieder stellt den landwirtschaftlichen Betrieb, die Arbeitsweise, Erfahrungen, Ergebnisse und Zukunftsgedanken eines erfahrenen EM-Landwirts aus Bruckmühl vor. Dieser hat uns erfreulicher Weise seine Daten zur Verfügung gestellt.

Selbst in den Pausen wurde zwischen den Teilnehmern intensiv über die vielen Facetten der Landwirtschaft diskutiert.

Nach der Mittagspause führte Christoph Fischer die Gruppe durch den Betrieb und erläuterte die Produktion, Lagerung und Versand. In einer angenehmen und informativen Runde wurden die unterschiedlichsten Fragen beantwortet. Prägnante, informative Folien und Videos unterstützten die zahlreichen zukunftsorientierten Aussagen und Empfehlungen von Christoph Fischer.

Den sehr interessierten wurde für weitere tiefgreifende Infos zum EM-Einsatz in der Landwirtschaft  der Praktikertag am 10.03.2018 angeboten. Hier berichten vier sehr unterschiedliche Landwirte über ihre Arbeit mit EM.

 

Gegen 16.00 Uhr fand das Seminar sein Ende. Die Teilnehmer/innen gingen positiv beindruck und mit vielen Infos nach Hause.

Einige Ausbilder (praktizierende Landwirte) kündigten bereits an, zukünftig EM-Produkte in ihrer Landwirtschaft schrittweise einzusetzen. Der erste setzte bereits seine Ankündigung in die Tat um und setzt den Chiemgauer Fermentieren Kräuterextrakt (CKFE) in der Kälberfütterung ein.

 

 

 

 

Jetzt bewerten!
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.